Heilung in Lourdes
Bruder Leo Schwager wurde sterbend als unheilbarer Multiple-Sklerose-Kranker nach Lourdes gebracht. Er konnte sich kaum mehr bewegen und nicht mehr sprechen. Beim eucharistischen Krankensegen wurde er am 30. April 1952 in einer Sekunde vollkommen geheilt.
Seine Genesung wurde von den zwei Arzte-Kommissionen als «auf natürliche Weise nicht erklärbar» anerkannt.




Aufnahme: K-TV
Gesprächsleitung: Kaplan Albert Müller
 

Kirchlich bestätigte Wunder
Nach der erfolgten kirchlichen Überprüfung durch die kanonische Kommission des zuständigen Bistums Lausanne, Genf und Fribourg erklärte Bischof François Charriere in einer Botschaft zur Verlesung in allen Kirchen und Kapellen seiner Diözese am 18. Dezember 1960:
«Die Heilung des Bruders Leo Schwager OSB, geschehen in Lourdes am 30. April 1952, ist ein Wunder und ist einem besonderen Eingreifen der Allmacht Gottes auf die Fürbitte der Allerseligsten Unbefleckten Jungfrau, der Mutter Gottes, zuzuschreiben.»

Hohe Auflösung ADSL > 900 kbps - Flash Player

  1. Teil
  2. Teil
  3. Teil
  4. Teil

 Niedrige Auflösung < 900 kbps - Flash-Player


 

 

K-TV im Internet
Österreich: Bäumlegasse 35, A-6850 Dornbirn
Telefon: 0043(0)5572-56 512-0 Telefax: 0043(0)5572-56 512-30

Deutschland:Ani Ottersberg 27, D-88287 Grünkraut
Telefon: 0049(0)751-652 73201

Schweiz: Bedastrasse 27a, CH-9200 Gossau
Telefon 0041(0)71-385 98 90

Fersehen
Über Astra-digital Satellit:
Frequenz: SateIlit: Astra IH
Position: 19,2° Ost
Transp.: 113
Frequenz: 12.63325 Ghz
Polarisation: horizontal
Symbolrate: 22.000;FEC: 5/6

 

 

 

K
Go to top